Fotografien - Bilder aus vergangenen Zeiten

 Startseite
 Hobby
 Genealogie
 Heimat
 Schnupftabak
 Ansichtskarten
Bilder
 Impressum
 Sitemap
 Gästebuch

Die Fotografie gilt als das optische Gedächtnis unseres Zeitalters. Sie ist im Alltag ständig präsent und eine wesentliche Ergänzung zu schriftlichen Quellen. Fotografien präzisieren historische Ereignisse, sie bringen uns historische Begebenheiten, Persönlichkeiten und Gegenstände nahe und können unser Vorstellungsvermögen anregen.

 

 
 

Fotografien zeigen Lebenssituation, Kleidung, Arbeits- und Lebenswelt, Religionen, Bräuche und Volkskunst aus einer Zeit, die etwa vor 120 Jahren einsetzte. Die massiven Eingriffe in Lebensräume ist für die jüngeren Generationen nicht mehr nachvollziehbar.

Zu den Erzählungen der Alten fehlen oft die Bilder und in einer Zeit der immer schneller vorbeiziehenden Bilder sind es gerade die optischen Eindrücke, die nachhaltig auf uns wirken. Die Fotografie als Teil der Alltagskultur bekommt dabei die Rolle einer wichtigen vermittelnden Quelle für volkskundliche Themen.
Familiengeschichte, Feste und Feiern, Kleidung, Arbeitswelt und Arbeitsgeräte, Landschaft und vieles andere lassen sich mit Fotografien belegen.

Schuljahr 1965/66

heute:
 

Möhren um 1880                    

Quelle: Deutsches Dokumentationszentrum für Kunstgeschichte - Bildarchiv Foto Marburg