Genealogie

 Startseite
 Hobby
 Genealogie
Karte
Wappen
Daten
Ahnenpuzzle

 Familienchronik 

 Heimat
 Schnupftabak
 Ansichtskarten
Bilder
Politik
 Impressum
 Sitemap
 Gästebuch
 

Stand: 8. September 2017

 

Ein Buch über die eigene Familiengeschichte

 

Für Computergenealogen sind Monitor- Darstellungen und Druckausgaben der jeweils verwendeten Software informativ und unverzichtbar.

 

Will man aber die Ergebnisse langjähriger Arbeit anderen Familienmitgliedern oder Freunden nahe bringen, dann sind diese Darstellungsformen wohl weniger gut geeignet.

 

Wünschenswert wäre ein Buch, das man in aller Ruhe in die Hand nehmen und durchblättern kann. Es sollte neben den von unserem Genealogieprogramm erstellten Tafeln, Berichten und Listen alte und aktuelle Familienbilder und vielleicht auch eine selbst geschriebene Familiengeschichte enthalten.       Quelle: www.volker-thorey.de

 

Es hat viel Zeit und Mühe gekostet, Ihren Datenbestand zusammenzutragen und in das Computerprogramm einzugeben. Leider sind Festplatten sehr anfällig für Datenverlust, sie sind auch nicht als Mittel der Langzeitarchivierung erfunden worden. Die Sicherung der kostbaren Daten auf Papier ist daher sehr wichtig.

   
  Familienforscher arbeiten viele Jahre mit ihrem gewohnten Programm – ohne jedes Update (weil es keines gibt!). Wenn im schlimmsten Fall der PC entsorgt werden muss, lässt sich das alte Programm auf dem neuen Computer mit neuem Betriebssystem (z.B. 64 Bit) nicht mehr installieren, die Familiendatei lässt sich nicht mehr öffnen, daher ist eine Dokumentation auf Papier langfristig notwendig. 
   
  Urkunden, Zeugnisse, Fotos und Dokumente gehören in ein Familienbuch.
   

Familienchronik Biber  1890 bis 2017

   

Erschienen und schon vergriffen!

Das 44 seitige Heft war kurz nach Erscheinen bereits vergriffen.
Einen Nachdruck wir es in diesem Jahr nicht geben.
Wer Interesse an hat, kann jetzt bereits eine Neuausgabe reservieren lassen.

Der Preis beträgt voraussichtlich 20,- EUR .

   

info@biber-web.de